ESC KEMPTEN ZIEHT POSITIVE BILANZ

ESC KEMPTEN ZIEHT POSITIVE BILANZ

Zum ersten Mal fUEhrt der Club seine Jahreshauptversammlung online durch

 

Inzwischen ist das Thema Onlinemeeting per Videokonferenz in Zeiten von Corona fast schon ein alter Hut. Zumindest für Unternehmen, Schüler und Studenten.

Eher weniger für Sportvereine wie den ESC Kempten. Nichtsdestotrotz, die Satzung des Vereins sieht in festgelegten Zeitrahmen Jahreshauptversammlungen sowie Neuwahlen vor.

Aus diesem Grund lud der Vorstand des ESC für den Montagabend zur ersten Onlineveranstaltung ein.

Zur Freude der Führungsriege loggten sich kaum weniger Teilnehmer ein, als Besucher bei einer Präsenzveranstaltung vor Ort sind.

Der zweite Vorstand, Marcus Kubena, führte unterhaltsam durch den Abend. Zunächst war es an Florian Ecker, als 1. Vorstand einen Rückblick auf das schwierige abgelaufene Jahr zu geben. Durch die für alle Teams des ESC sehr früh abgebrochene Saison gab es aus sportlicher Sicht nicht allzu viel zu berichten. Sein Dank ging besonders an die Sponsoren und Partner des ESC die in der schwierigen Zeit zum Verein stehen und damit auch einen positiven Blick in die Zukunft ermöglichen. Aktuell wird an allen Fronten geplant und organisiert um die  kommende Saison auf die Beine zu stellen.

Wie diese, gerade im Bezug auf die Zulassung von Zuschauern aussehen wird ist noch völlig offen, hier hofft man auf schnelle Zeichen aus Politik und von den Sportverbänden.

Ganz wichtiger Baustein des Eishockey in Kempten ist schon immer der Nachwuchs. Hier konnte Jugendleiterin Melanie Russler erfreuliches Berichten, trotz der langen Spiel- und Trainingspausen gab es fast keine Austritte im Nachwuchs. Die Sharks werden Teams in den folgenden Altersklassen melden: U9, U11, U13, U15 und eine U17 in Spielgemeinschaft mit dem ERC Sonthofen, wie bereits im letzten Jahr.

Auch die 1 B Mannschaft unter der Regie von Helmut Wahl wird wieder mit vielen Kemptener Urgesteinen in der Bezirksliga am Start sein.

Einen positiven finanziellen Abschluss konnte auch Kassierer Jürgen Kugler geben, die Saison 19/20 wurde mit einem soliden Ergebnis abgeschlossen. Und mit den ausgefallenen Einnahmen aus dem letzte Heimspiel im Halbfinale gegen Ulm und einem eventuellen Finale gegen Buchloe oder Amberg hätte das Ergebnis noch besser ausgesehen

Für die Saison 20/21 sind noch keine abschließenden Zahlen zu nennen. Hier sind noch einige Punkte offen, auch im Bezug auf Ausfall- und Fördergelder.

Abschließend ging auch noch der Dank an viele Dauerkartenkäufer die trotz der ausgefallenen Spiele keine Rückerstattung der Karte wünschen sondern den Betrag gespendet haben. Sollte doch eine Rückabwicklung der Karten gewünscht sein wird der Verein hier zeitnah eine Möglichkeit anbieten und veröffentlichen.

Das Thema Neuwahlen wurde verschoben, eine Wahl online durchzuführen birgt doch zu viele Hindernisse. Hierzu soll es, sobald wieder möglich eine Präsenzveranstaltung für die Mitglieder geben, bei der die Wahl im gewohnten Modus durchgeführt wird.

Abschließend wurde positiv in die Zukunft geschaut ab dem Herbst wieder Eishockey in Kempten zu spielen, Die Planungen für die erste Mannschaft stehen inzwischen schon bei ca. 70% und auch in allen anderen Bereichen ist der Verein schon sehr weit fortgeschritten.

Es fehlen nur noch die positiven Zeichen aus Politik und Verwaltung bis es endlich wieder heißen kann: It`s Hockey Time in Kempten.

 

UNSER PARTNER ALPENDRUCK

UNSER PARTNER ALPENDRUCK

Wir sind sehr stolz einen so treuen Partner wie Alpendruck zu haben!

Wo man im Stadion auch hinschaut – jede Werbefläche die von der Decke hängt, seitlich an den Wänden montiert is oder an der Bande sichtbar ist, wurde in Kooperation mit unsere Marketingabteilung DEINS designstudio von unserem Partner, Sponsor und Freund Chico Rizzoli produziert. Egal ob wir ein kurzfristiges Anliegen haben oder Projekte gemeinsam Planen, unser Partner Alpendruck hat immer die perfekten Wege und Lösungen parat.

Die Firma Alpendruck ist der perfekte Partner bezüglich Werbeflächen, Autobeschriftungen, Printprodukte oder Textillösungen. Mit dem großen Netzwerk dahinter, findet man hier für jedes Anliegen eine Lösung.

Wir sind wirklich sehr dankbar mit Personen und Firmen wie Alpendruck zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns jetzt schon auf die kommende Saison und hoffen Dich und Dein Team noch sehr lange  mit an Board zu haben. Gemeinsam werden wir die Eishockeytradition in Kempten in eine erfolgreiche Zukunft führen.

DAS ENDE DER EISZEIT

DAS ENDE DER EISZEIT

SHARKS SAISONENDE

Das Abtauen in der ABW Arena bedeutet das endgültige Saisonende für den ESC Kempten.

Nach einigen Wochen des Hoffens und Bangens ist es nun doch traurige Gewissheit. Die Kühlanlage im Kemptener Eisstadion ist ausgeschaltet. Bis zuletzt hatte man beim ESC auf ein positives Signal der Politik gehofft zumindest im Nachwuchsbereich wieder einen Trainingsbetrieb anbieten zu können. Doch nach der erneuten Verlängerung der Lockdown Maßnahmen durch die Regierung besteht nun keine Chance mehr in diesem Winter nochmal Eissport zu betreiben.

Kemptens Vorstand Florian Ecker bewertet die Situation auch dementsprechend realistisch: „ Wir können die Entscheidung der Stadion KG völlig nachvollziehen, aus wirtschaftlicher Sicht macht es keinen Sinn das Eis weiter aufzubereiten. Wir sind im Gegensatz sogar sehr froh, das Mario Kostack und sein Team weiter das Stadion betriebsbereit gehalten haben, immer in der Hoffnung dass es nochmal weitergeht. Besonders traurig sind wir für unseren Nachwuchs, dem die Möglichkeit genommen wurde unter kontrollierten Auflagen Sport zu betreiben“

Somit wird es auch keine Teilnahme an einem alternativen Spielbetrieb unter den Bayernligisten geben, der im November vom BEV in Aussicht gestellt wurde. Inzwischen haben auch viele andere Vereine kein eigenes Eis mehr zur Verfügung, so dass hier wohl sowieso keine vernünftige sportliche Runde zusammengekommen wäre.

Nun heißt es also nach vorne schauen. Nach nur sieben Spielen war das Abenteuer Bayernliga für die Sharks schon wieder unterbrochen. Dafür ist nun ausreichend Zeit und Gelegenheit die Planung für die nächste Spielzeit in Angriff zu nehmen. Da es aufgrund der aktuellen Situation sehr schwierig abzusehen ist wie diese aussehen wird stehen den Verantwortlichen bei den Sharks spannende Zeiten bevor.

Wir werden Euch natürlich über alle News rund um das Thema Eishockey in Kempten auf dem Laufenden halten.

Bis dahin

Bleibt Gesund!

FROHE WEIHNACHTEN

FROHE WEIHNACHTEN

Der ESC Kempten wünscht frohe Weihnachten

 

Das Christfest steht vor der Tür. Zeit der Freude, Zeit der Ruhe und Einkehr. Und auch Zeit zurückzuschauen auf das vergangene Jahr. Ein Jahr 2020 wie es beim ESC Kempten noch niemand je erlebt hat. In dem Freude, Sorgen, Hoffen und Bangen so dicht beieinander lagen. Die Sharks konnten gleich zu Jahresbeginn für viel Freude und Begeisterung im und um das Kemptener Eisstadion sorgen. Die Aufstiegsrunde der Landesliga wurde mit Bravour gemeistert, mit dem zweiten Platz sicherte man sich das Heimrecht für die Spiele um den Aufstieg in die Eishockey Bayernliga. Und keiner wird die aufregenden Begegnungen gegen die Donau Devils aus Ulm/Neu-Ulm vergessen an denen zum Teil an die 3000 Zuschauer in die ABW Arena strömten. Nur ein einziger Sieg war noch nötig um den Sprung in die vierte Liga zu schaffen. Erstmals nahm auch  eine 1b Mannschaft aus ehemaligen Spielern der Ersten und jungen Talenten aus dem Nachwuchs am Spielbetrieb teil, und erzielte gleich in ihrer ersten Saison einige beachtliche Erfolge. Die Nachwuchsmannschaften konnten Ihre Leistungen zu den Vorjahren erneut steigern, der Trend geht hier dank fantastischer Vereinsarbeit kontinuierlich nach oben. Die U13 wurde gar Landesligameister in ihrer Regionalgruppe. Die Fahrt und die Unterkunft in Passau zum Turnier um die bayerische Meisterschaft waren gebucht. Das Team war heiß darauf den Pokal ins Allgäu zu holen.

Doch dann kam, fast über Nacht, das Aus für alle Aktivitäten. Nur ein Wochenende hätten sich alle gewünscht um ihren bereits erreichten sportlichen Erfolgen die Krone aufzusetzen. Aber es sollte nicht sein, alle Ligen im Eishockey wurden nach und nach für beendet erklärt. Die Sharks, als zweiter der Aufstiegsrunde zum Vizemeister der Landesliga ernannt, bekamen als einer der vier Besten das Aufstiegsrecht in die Bayernliga. Doch bis heute konnte niemand diesen Erfolg feiern, Keine Sektduschen, keine Siegerzigarren, keine ausgelassene Party mit den Fans und Gönnern. Bis heute warten alle darauf dies nachholen zu können.

Dann der Start in die Bayernliga, als erste Liga in Deutschland wurde hier im Herbst wieder Eishockey gespielt. Und die auf einigen Positionen verstärkte Mannschaft schlug sich wacker, Nach sieben Spielen, darunter auch gegen drei der Topteams der Liga stand man auf  einem starken Tabellenplatz 7. Sehenswertes Eishockey wurde geboten, und trotz der anfänglichen Beschränkung auf 200 Zuschauer im Stadion sahen viel mehr Fans die Partien, da die Heimspiele der Sharks inzwischen bei Sprade.TV live übertragen werden.

Auch die 1b und die Nachwuchsteams konnten dann in ihren Spielbetrieb starten.

Alle Verantwortlichen des Vereins haben über den Sommer hart gearbeitet und mit voller Unterstützung der Eisstadion KG ein schlüssiges und umfangreiches Hygienekonzept auf die Beine gestellt. Angefangen vom Wechsel der Kabinen über Maskenpflicht, Desinfektionsstationen, Laufwege im Einbahnstraßensystem und Sitz / Stehplätze mit ausreichendem Abstand mit entsprechender Kennzeichnung wurde alles in Bewegung gesetzt um weiter den Eishockeysport in Kempten bieten zu können.

Doch wie wir alle wissen kam es erneut anders und alle Indoor Sportarten im Amateurbereich sind bis zum heutigen Tag nicht mehr genehmigt. Besonders bitter ist dies für die über 200 Kinder und Jugendlichen im Verein, die nicht einmal unter überwachten Bedingungen im Eisstadion ihrem Trainingsbetrieb nachgehen können. Für den Nachwuchs, die Eltern und den Verein ist das eine herbe Entscheidung, denn in den Händen der Clubs und der Politik liegt die Verantwortung für abertausende von Nachwuchssportlern. Beim ESC Kempten wünschen wir uns, das im Januar zumindest der Trainingsbetrieb wieder freigegeben wird, um die Jugend an ihren Sport zurückführen zu können. Das Eis im Kemptener Stadion ist nach wie vor bereitet und wartet nur darauf unter die Kufen genommen zu werden.

Beenden werden wir das Jahr 2020 wie alle unsere Freunde, Gönner, Sponsoren und Fans mit der Hoffnung und dem Wunsch das wir 2021 wieder zu einer, wenn vielleicht auch etwas andern, Normalität in unserem Sport zurückkehren können.

 

Dem ESC Kempten bleibt jetzt nur noch Danke zu sagen. Danke jedem einzelnen Freund, Danke jedem Gönner und Sponsor die uns so großartig unterstützt haben. Danke allen Fans, die im Stadion und zuhause am Bildschirm mitfiebern und die Mannschaften so großartig unterstützen. Danke allen Spielern, und ehrenamtlichen Helfern, allen Trainern und den vielen Eltern. Ohne Euch Alle wäre dieses Jahr nicht möglich gewesen.

Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2021. Passt auf Euch auf, bleibt gesund und auf ein baldiges Wiedersehen.

1B UND NACHWUCHS VORSCHAU

1B UND NACHWUCHS VORSCHAU

Die 1b des ESC Kempten empfängt am Freitag um 19.30 den ESV Würzburg in der ABW Arena

 

Am Samstag um 17.30 spielt die U17 der SG Kempten/Sonthofen in Sonthofen gegen den EV Pfronten.

 

Die U13 empfängt am Samstag um 11.°° den ECDC Memmingen in der ABW Arena

 

Alle Teams freuen sich auf  Besuch und Unterstützung im Stadion.

ERFOLGREICHES NACHWUCHSWOCHENENDE

ERFOLGREICHES NACHWUCHSWOCHENENDE

U15

16.10.2020
ESC Kempten – SG Memmingen/Ulm 6:1

Die U 15 der Sharks kam am Freitag beim Rückspiel gegen Memmingen/Ulm sehr gut ins Spiel. Sie kontrollierte das 1. Drittel nach einer schnellen Führung und spielte viele gute Chancen heraus. 

Im 2. Drittel agierte sie überragend mit tollen Kombinationen und hatte ihren Gegner voll im Griff. 

Der letzte Spielabschnitt war recht ausgeglichen mit kleinen Nachlässigkeiten auf Seiten der Sharks, die jedoch nichts mehr anbrennen ließen.  Somit endete die Partie mit einem klaren Sieg.

 

16.10.2020
ESC Kempten – SG Pfronten Füssen 7:5

Am Sonntag ging es gegen die SG Pfronten / Füssen, die gleich in den ersten 10 Minuten mit 3 Strafzeiten gegen Kempten begann. Doch trotz Unterzahl schossen die Sharks das 1:0. Sie hatten den Gegner gut im Griff und konnten mit einer Führung in die Pause gehen.

Danach kam der Gegner besser ins Spiel, die Defensive ließ jedoch nicht viel zu und die Offensive konnte wichtige Treffer landen.

Das letzte Drittel fingen die Sharks sehr gut an, jedoch wurde auch Pfronten/Füssen besser und kam bis auf ein Tor heran.

Nach Umstellung innerhalb der Mannschaft erzielte Kempten ein wichtiges Tor und konnte den verdienten Sieg mit nach Hause nehmen. Die Partie endete mit 7:5

Bericht: Ailine Maier

 

 

 

U13

17.10.2020
ESC Kempten – VfE Ulm/Neu-Ulm 10:2

 

Am Wochenende traten die U13 des ESC zu ihrem dritten Punktspiel der Saison an.

In einer erneut sehr einseitigen Partie konnte Kempten die Scheibe diesmal sehr gut laufen lassen und konnte im Gegensatz zum Spiel von letzter Woche sehr viele Chancen aus dem Spiel heraus kreieren.

In diesem Spiel der U13 wurden die Vorgaben der Trainer viel besser umgesetzt.

Es wurde gezielt auf die Nachschüsse gegangen, der Spielaufbau wurde viel besser gestaltet als in den Spielen zuvor und man konnte sehr kreative Tore bewundern die sehr schön herausgespielt waren.

Zu keiner Zeit bestand die Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben.

Fazit: Die Chancenauswertung war in diesem Spiel das große Manko. Die sehr guten Torchancen die sich im Spielverlauf ergaben wurden oft nicht genutzt. So konnten am Samstag „nur“ 10 Tore erzielt werden. Die letzte Konsequenz wurde an diesem Samstag vermisst!

Das nächste Spiel der U13 findet am Samstag 24.10.2020 um 11:00 Uhr in Kempten gegen den ECDC Memmingen statt.

Bericht: Michael Bühler