UNSER NACHWUCHS

UNSER NACHWUCHS

NACHBERICHTE

U17 mit Sieg und Niederlage am Wochenende

 

2 Auswärtsspiele standen für die U17 der SG Kempten/Sonthofen am Wochenende auf dem Programm.

 

Am Samstagvormittag hieß der Gegner ESV Buchloe.

Die ersten Minuten des Spiels drehten die Gastgeber richtig auf und erzielten gleich in der 2. Minute das überraschende 1:0. Nach diesem „Hallo-Wach“ Erlebnis fing sich die SG allerdings schnell und konnte das Spielgeschehen immer mehr an sich ziehen. Nach 4 Treffern der SG ging es mit einer 4:1 Führung in die 1. Drittelpause. Im 2. Drittel nahm die Dominanz der Gäste immer mehr zu. Buchloe hatte kaum mehr Torchancen. Nach 5 weiteren Treffern und einer 9:1 Führung ging es in das letzte Drittel. Im Schlussabschnitt das gleiche Bild. Die SG drückte auf weitere Tor und konnte noch 2 davon nachlegen. Eine der seltenen Chancen konnte von den Gastgebern ebenfalls genutzt werden, wobei anzuzweifeln ist, ob die Scheibe die Torlinie überschritten hat.

Insgesamt fiel der 11:2 Endstand für die Buchloer fast schmeichelhaft aus. Die SG hatte Torchancen für zig weitere Tore.

 

Am Sonntag reiste das Team zu den bislang ungeschlagenen Crusaders aus Fürstenfeldbruck.

Im 1. Drittel entwickelte sich schnell ein munteres Spiel. Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden und beide Teams konnten jeweils einen Treffer erzielen. So ging es mit 1:1 in die Drittelpause.

Im 2. Drittel hatte man das Gefühl bei der SG steht ein völlig anderes Team auf dem Eis. Die Laufwege stimmten nicht, die Laufbereitschaft war weg, und der Siegeswille schien sich auf einmal in Luft aufgelöst zu haben. Der Gastgeber bestimmte die SG mit ihrer harten aber meist fairen Spielart nach belieben und konnte 4 Treffer zum 5:1 erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es dann ins letzte Drittel. Auch hier bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Die SG war auf dem Eis nicht mehr präsent und die Brucker konnten  ihr Spiel aufziehen. Dafür wurden die Gastgeber mit 2 weiteren Treffern belohnt. Das Spiel endete mit 7:1 für Fürstenfeldbruck.

An diesem Tag fehlte es der SG an allem was zu einem Sieg nötig gewesen wäre.

Nächstes Wochenende hat die SG spielfrei ehe am Sonntag, 22.12. die SG München/Dachau nach Sonthofen reist.

Bericht: Phil Clermont

 

U15 hatte spielfrei

 

U13 siegt nach spannendem Spiel 6:5

 

In einer sehr ausgeglichenen Partie zeigten sich die Sonthofener Kufencracks stark verbessert und forderten von den Kemptenern  wirklich alles ab!
Die Sonthofener Mannschaft war sehr gut auf die Kemptener Jungs der U13 eingestellt, und so war es auch nicht verwunderlich, dass der Top Scorer der Kemptener eine Art „Manndeckung“ erhalten hat, so tat man sich lange Zeit schwer in das Spiel zu finden! Aber die Kemptener Jungs bewiesen einmal mehr Moral  und konnten sich die Führung in diesem Spiel zurückholen. Sie gaben die Führung in einer dramatischen Schlussphase auch nicht mehr ab!

Fazit: Spielerisch war heute der Gegner besser, doch der größere Siegeswille war heute für den Erfolg der Kemptener Mannschaft ausschlaggebend!
Das nächste Heimspiel  der Kemptener Knaben findet am 21.12.2019 um 09:00 Uhr gegen die SG Pfronten/Füssen statt. Über lautstarke Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen

Bericht: Michael Bühler

UNSER NACHWUCHS

LITTLE SHARKS NEWS

NACHBERICHTE

U17 glücklos am Wochenende

Für das Heimspiel am Samstag gegen die SG Inzell/Trostberg standen den Coaches Alex Henkel und Philipp Clermont nur 9 Feldspieler und 1 Torhüter zur Verfügung – Mindestspielstärke.

Doch obwohl die Vorzeichen für die SG Kempten/Sonthofen nicht gut standen, entwickelte sich im 1.Drittel ein munteres Spiel, in dem sich die SG einige gute Chancen herausspielen konnte. Leider wurde der Einsatz nicht belohnt. Auch Max Hechtberger hielt den Kasten im 1.Drittel sauber, sodass es mit 0:0 in die 1.Drittelpasue ging.

Im 2. Drittel ergab sich ein ähnliches Bild. Die SG Kempten/Sonthofen kämpfte und erspielte sich immer wieder tolle Chancen. Doch der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Torhüter der Inzeller konnte alle Abschlüsse parieren. In der 29. Minute fand dann die Scheibe den Weg in das Gehäuse der SG, nachdem die Situation vor dem Tor von Max Hechtberger nicht geklärt werden konnte. Die Inzeller legten noch einen weiteren nach und so stand es zum Ende des 2. Drittels 0:2.

Auch im letzten Drittel holten die Jungs der SG nochmal alles raus und kämpften. Doch die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor. Und so gelang den Inzellern sogar noch der 3.Treffer zum 0:3. Doch die SG steckte den Kopf nicht in den Sand, trotz teils fragwürdigen Entscheidungen der beiden Schiedsrichter. In der 55. Minute war es dann endlich soweit. Die SG erzielte den Anschlusstreffer zum 1:3. Der Bann schien gebrochen. Doch trotz weiterer guter Einschussmöglichkeiten konnte kein weiterer Treffer erzielt werden und so endete das Spiel mit einer 1:3 Niederlage.

Am Einsatz mangelte es der Rumpftruppe nicht. Wie man bei den Gegentreffer kein Glück hatte, so hatte man bei den eigenen Einschussmöglichkeiten auch noch Pech. Trotz allem stimmte der Kampfgeist bis zur letzten Sekunde.

Nächsten Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele auf dem Programm. Am Samstag geht es nach Buchloe und am Sonntag zu den Crusaders nach Fürstenfeldbruck.
Bericht: Phil Clermont

 

U15 musste gleich doppelt ran

Am Freitag wurde zu Hause gegen den EV Pfronten gespielt und am Samstag ging es zum Auswärtsspiel nach Burgau zur Spielgemeinschaft Augsburg II / Burgau.

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Pfronten begannen die Kemptener gewohnt druckvoll und konnten den ersten Treffer der Partie in Überzahl erzielen. Auch im weiteren Verlauf des ersten Drittels blieben die Sharks die spielbestimmende Mannschaft und konnten durch einen weiteren Treffer mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelpause gehen. Nach der Pause zeigte sich ein komplett anderes Bild. Plötzlich waren die Pfrontener das bessere Team und die Kemptener konnten nicht an die Leistung des ersten Abschnittes anknüpfen. So war es nicht verwunderlich, dass Pfronten  zwei Tore zum 2:2 Ausgleich erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die zweite Pause. In einem ausgeglichenen letzten Drittel zeigten beide Torhüter ihre Klasse und es fielen bis zum Schluss keine Tore mehr. So musste, wie schon letzte Woche das Penaltyschießen über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier behielten die Kemptener den kühleren Kopf und gewannen die Partie am Ende doch noch verdient mit 3:2 n.P. .

Ganz andere Vorzeichen boten sich nach einer kurzen Ruhepause am Samstag Vormittag in Burgau. Im zweiten Spiel des Wochenendes mussten die Sharks beim Tabellenführer antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr schnelles und gutes Spiel in dem die Kemptener zweimal in Führung  gingen. So ging es mit 2:1 in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt erhöhte der Gegner nochmals das Tempo. Die an diesem Tag hervorragende Defensive der Sharks vereitelte jedoch jeden Versuch der Augsburger und es blieb beim Stand von 2:1 als es in die zweite Drittelpause ging. Die Kemptener kamen entschlossen aus der Kabine und wollten diesen Sieg beim Tabellenführer unbedingt. Es sah lange Zeit danach aus, als könne der Favorit gegen die sehr tapfer kämpfenden Kemptener kein Mittel finden und der Sieg war zum Greifen nah. Leider machte sich zum Ende der Partie das Spiel vom Vortag immer mehr bemerkbar und durch den Kraftverlust häuften sich auch die Fehler, was zu einigen Strafen gegen die Sharks führte. Als dann in der 57. Minute gleich zwei Kemptener Spieler auf die Strafbank geschickt wurden, konnte der Ausgleich nicht mehr verhindert werden. Weiter in Überzahl konnten die Augsburger sogar noch zwei weitere Treffer zum 4:2 Endstand erzielen.

Dieses Wochenende hat trotz der äußerst unglücklichen Niederlage gegen Augsburg erneut gezeigt, dass die Sharks weiter auf dem richtigen Weg sind und an guten Tagen auch die besten der Liga an den Rand einer Niederlage bringen können.

Wird nun im Training weiterhin so gut gearbeitet, ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch der erste Sieg gegen ein Spitzenteam gelingen wird.
Bericht: Andreas Ziegler

 

 

U13 weiter auf Erfolgskurs

Hart arbeitende Kemptener Mannschaft holt sich verdient die drei Punkte aus der Fuggerstadt.

 

AEV II – ESC Kempten 0:3

Im ersten Drittel verlief die Partie noch sehr ausgeglichen. Es gab auf beiden Seiten gute Einschussmöglichkeiten, die aber durch sehr gute Paraden der Torhüter vereitelt wurden.
So blieb es zur ersten  Pause beim gerechten 0:0.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel der Kemptener immer zielstrebiger. So  brachten zwei schöne Einzelaktionen die Kemptener Farben in Führung. Mit einem weiteren Treffer im Mittelabschnitt wurde die Partie frühzeitig entschieden.
Im Schlussabschnitt wurde das Ergebnis von der Kemptener Mannschaft souverän verwaltet. So konnten die Punkte verdient aus Augsburg entführt werden. Gratulation zur sehr guten Leistung an die komplette Mannschaft.
Fazit:
Wenn von Anfang an das Tempo und die Laufbereitschaft stimmen ist alles möglich. Diesmal wurden die Vorgaben der Trainer konsequent und über das ganze Spiel umgesetzt.
Das nächste Spiel findet zur besten Eishockeyzeit am Sonntag 08.12.2019 um 17:00 Uhr statt.

Bericht: Michael Bühler

 

 

VORSCHAU

U17

Samstag 07.12.2019 um 11:30 Uhr
ESV Buchloe vs. SG Kempten / Sonthofen

Sonntag 08.12.2019 um 11:30 Uhr
EV Fürstenfeldbruck vs. SG Kempten/Sonthofen

 

U15

Samstag 14.12.2019 um 09:45 Uhr
TSV Peissenberg vs. ESC Kempten

 

U13

Sonntag 08.12.2019 um 17:00 Uhr
ESC Kempten vs. ERC Sonthofen 1999

UNSER NACHWUCHS

NACHWUCHS NEWS

NACHBERICHTE 

U17
Keine Punkte in der Oberpfalz

Eine weite Reise mussten die Jungs und Mädels der SG Kempten/Sonthofen am Samstag auf sich nehmen. Der Gegner hieß ERSC Amberg, gegen die man im Hinspiel in Kempten mit 6:3 gewinnen konnte.

Die 4-stündige Busfahrt steckte der Mannschaft im 1. Drittel noch deutlich spürbar in den Knochen. Nichts wollte gelingen. Der Gegner war immer einen Schritt schneller und aggressiver in den Zweikämpfen. So ging es, nicht unverdient, mit einem 3:0 Rückstand in die 1. Drittelpause.

Das Trainergespann um Alex Henkel und Philipp Clermont wechselte zu Beginn des 2. Drittel den Torhüter. Für den an diesem Tag glücklosen Max Hechtberger wechselte Alexandra Barmasev ins Tor der SG. Diese hatte ebenfalls einen denkbar schlechten Start. Gleich der erste Schuss der Gastgeber war im Tor. Nach diesem Weckruf fing sich die SG kurzzeitig und legte eine gut 10-minütige Druckphase hin, welche mit 3 Toren belohnt wurde. Plötzlich war die SG wieder im Spiel und es stand nur noch 4:3 für die Hausherren. Doch die Amberger konnten sich durch einen Shorthander und einem weiteren Tor wieder einen 3 Tore Vorsprung erspielen, ehe es zum 2. Pausentee ging.

Im letzten Drittel konnte sich die SG nicht mehr aufbäumen und so gelangen den Ambergern noch 2 weitere Treffer zum 8:3 Endstand.

Die SG hat nächsten Samstag die Gelegenheit um gegen die SG Inzell/Trostberg wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Das Heimspiel findet um 17.30 Uhr in Sonthofen statt.

Bericht: Phil Clermont

 

U15 siegt in Königsbrunn

Die U15 der Sharks reiste am Sonntag zum Auswärtsspiel zum Tabellennachbarn nach Königsbrunn. Anders als in den vergangenen Partien taten sich die Kemptener diesmal zu Beginn sehr schwer. Einer der Gründe für die schleppende Anfangsphase war mit Sicherheit, dass eine komplette Reihe am Vorabend zum Spiel mit der U17 in Amberg angetreten ist. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Hausherren aus Königsbrunn die Situation ausnutzten und das erste Drittel mit 3:1 für sich entschieden. Der Start ins zweite Drittel verlief ebenfalls denkbar ungünstig, da die Sharks kurz nach Anpfiff bereits das 1:4 auch ihrer Sicht hinnehmen mussten. Im weiteren Verlauf des zweiten Drittels kamen die Kemptener allerdings immer besser ins Spiel und konnten kurz vor Drittelende den 2:4 Anschlusstreffer erzielen. Im letzten Drittel kippte die Partie vollends zu Gunsten der Little Sharks, die sich nun Chance um Chance erspielten. Diese deutliche Leistungssteigerung hatte zur Folge, dass zwei Tore zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt werden konnten. Damit nicht genug, die Sharks wollten noch mehr und erhöhten den Druck in den Schlussminuten immer weiter. Leider gelang bis zum Ende des dritten Drittels kein weiterer Treffer mehr, so dass der Sieger durch Penaltyschießen ermittelt werden musste. Hier waren zunächst beide die Torhüter zu stark für die jeweiligen Schützen und nach den ersten sechs Penaltys stand es immer noch unentschieden. Erst die Penaltys sieben und acht brachten die Entscheidung. Zuerst konnte der Kemptener Spieler verwandeln und sein Königsbrunner Gegenüber scheiterte im entscheidenden Versuch am Kemptener Schlussmann. Der am Ende verdiente Sieg ist der Lohn für den großen Kampfgeist, den die Mannschaft in diesem Spiel an den Tag legte und sich selbst zu keiner Zeit aufgab.

Bericht: Andreas Ziegler

 

Siegesserie der Kemptener U 13 reißt

Nach sechs Siegen in Folge die erste Niederlage nach Penaltyschießen. Erster gegen zweiter war am Samstag das Spitzenspiel der Landesliga Gruppe 1 . Diese Partie war wie schon beim ersten Aufeinandertreffen an Dramatik nicht zu überbieten. Innerhalb einer Minute ging die Kemptener Truppe Mitte des ersten Drittels mit 2:0 in Führung. Doch binnen der nächsten zwei Zeigerumdrehungen hieß es schon 2:2. Mit diesem Zwischenstand ging man auch zum ersten Pausentee. Lindau legte Mitte des zweiten Drittels vor, doch auch Kempten konnte postwendend wieder ausgleichen. Durch einen souverän verwandelten Penalty durch den Kemptener Top Torjäger ging man auch diesmal nur kurz in Führung, bevor die Lindauer den viel umjubelten Ausgleich erzielten. So kam es, wie es kommen musste. Man ging in das dritte Penaltyschießen in dieser Saison und wie bereits beim letzten aufeinandertreffen, war es diesmal der sage und schreibe dreiundzwanzigste Penalty des Spiels, der dann die Partie zugunsten der Lindauer entschieden hat! Endstand der Partie 4:5 für Lindau.

Fazit: Wenn die Laufbereitschaft der Kemptener noch höher wäre, könnte man noch viel mehr erreichen. Das war bei weitem nicht das beste Spiel, dass diese Saison abgeliefert wurde und so macht man es unnötig spannend und verliert damit wichtige Punkte!
Das nächste Heimspiel der Kemptener Knaben findet am 08.12.2019 um 17:00 Uhr zur besten Eishockeyzeit statt.

Bericht: Michael Bühler

 

VORSCHAU

Die Nachwuchsteams der  Kemptener sind am Wochenende wie folgt im Einsatz: 

Die U 17  der SG Kempten/Sonthofen empfängt am Samstag um 17.30 Uhr Die SG Inzell/Trostberg in der Sonthofener Eishalle. 

Bereits am Freitag um 19.°° hat die U 15 den EV Pfronten in Kempten zu Gast. 

Und auch die U 13 ist aktiv, am Samstag um 10.°° sind die Little Sharks beim Augsburger EV II zu Gast.

 

SHARKS LADEN MENSCHEN MIT BEHINDERUNG ZUM EISHOCKEY EIN

SHARKS LADEN MENSCHEN MIT BEHINDERUNG ZUM EISHOCKEY EIN

Der ESC – Kempten hielt am 16.11.19 bei der Wochenenduni für Menschen mit Behinderung einen Vortrag über das Eishockey in Kempten

 

Der ESC – Vorstand Florian Ecker und der Stadionsprecher Thomas Hasselbach hielten den Vortrag und die Landesligaspieler Danny Schubert und Alexander von Sigriz zeigten den Teilnehmern die Ausrüstung und standen für allerlei Fragen zur Verfügung.
Das große Interesse und die Begeisterung der Menschen mit Behinderung für unseren Sport hat mich tief beeindruckt“ berichtet Florian Ecker. „Deshalb gebe ich gerne den Allgäuer Werkstätten Freikarten für Mitarbeiter mit Behinderung. Ich freue mich über jeden begeisterten Besucher im Eisstadion“.
Florian Ecker brachte 30 Freikarten und ein Trikot mit den Unterschriften aller Spieler der ersten Mannschaft in die Werkstatt Steufzgen. Fr. Iris Roth, Werkstattratsvorsitzende bedankte sich bei H. Ecker und der Werkstattleiter Robert Walter wird die Freikarten gezielt an interessierte Mitarbeiter mit Behinderung verteilen.

 

Bildunterschrift: Viel Freude brachte der ESC den Allgäuer Werkstätten. V.l.n.r. unter Timo Rädler, Iris Roth, stehend Josef Schönberger, Florian Ecker, 1. Vorstand des ESC, Robert Walter

UNSER NACHWUCHS

YOUNG SHARKS

NACHBERICHT

U17 ESV Türkheim – SG Kempten/Sonthofen 3:2

Im dritten Saisonspiel ging es zum Spitzenspiel beim Tabellenführer der U17 Bezirksliga nach Türkheim. Mit einem vollbesetzten Kader trat die SG an, konnte aber im ersten Drittel nicht so recht ins Spiel finden. Es kam insgesamt auf beiden Seiten wenig Spielfluss auf. So war es kein Wunder, dass das 1:0 für die Gastgeber in Überzahl fiel.

Im zweiten Drittel fand die SG besser ins Spiel und konnte das Spiel an sich reißen. Auch wenn es nach wie vor kein ansehnliches Spiel war, erzielten unsere Jungs und Mädels zwei Treffer und konnten mit einer 2:1 Pausenführung ins letzte Drittel starten.

Durch das knappe Ergebnis stieg die Spannung im letzten Drittel immer mehr. Leider erzielte der Gastgeber durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft den Ausgleich und konnte kurz vor Schluss durch den 3. Treffer wieder in Führung gehen. Trotz großem Einsatz wollte es an diesem Abend einfach nicht so richtig laufen und man scheiterte immer wieder vor dem gegnerischen Tor. So blieb es am Ende beim 3:2 für den ESV Türkheim.

Das Spiel hat gezeigt, dass noch nicht alle Rädchen ineinander greifen, aber dennoch muss sich die Mannschaft vor keinem Gegner in der Gruppe verstecken.

Bericht: Alexander Henkel

U15 verliert deutlich gegen Augsburger EV II

Nach der knappen Niederlage im ersten Aufeinandertreffen hatten sich die Kemptener vorgenommen, diesmal gegen die Favoriten aus Augsburg zu punkten. Der Start in die Partie verlief nach Maß, denn schon zu Beginn machten die Hausherren Druck auf das Gästetor und belohnten sich durch einen platzierten Schuss von der blauen Linie zur zwischenzeitlichen 1:0 Führung. Doch nun zeigten auch die Augsburger zum ersten Mal, warum sie aktuell die Tabelle der U15 Landesliga anführen.  Innerhalb kurzer Zeit kamen die Augsburger gegen die wacker kämpfenden kleinen Sharks zu drei Treffern. Mit dem Spielstand von 1:3 ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Abschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild, die Kemptener kamen besser aus der Kabine und konnten prompt auf 2:3 verkürzen. Auch das 2:4 der Augsburger brachte die Sharks nicht aus dem Konzept und so konnte im Gegenzug direkt der erneute Anschlusstreffer zum 3:4  erzielt werden. Leider schlichen sich ab diesem Zeitpunkt immer mehr Fehler im Spiel der Hausherren ein und dadurch mussten viele Unterzahlsituationen überstanden werden. Dies gelang nur bedingt und so ging es mit einem Spielstand von 3:6 in die zweite  Pause. Im letzten Drittel versuchten die Kemptener noch einmal alles, konnten aber keine weiteren Treffer mehr erzielen. Augsburg hingegen konnte noch zwei Treffer zum 3:8 Endstand markieren.
Positiv zu erwähnen ist, dass wieder eine Steigerung bei den Little Sharks zu erkennen war. Die Kemptener Mannschaft hat sich in diesem Spiel leider selbst durch zu viele Strafzeiten und auch wegen unnötigen Undiszipliniertheiten gegen Ende des Spiels, weshalb noch zwei Kemptener vorzeitig zum Duschen geschickt wurden, um ein besseres Ergebnis gebracht.

Bericht: Andreas Ziegler

 

U13 landet Kantersieg

SG Pfronten/Füssen – ESC Kempten 1:8

Nach einer sehr schnellen Führung kam bei den Kemptenern wieder der berühmte Durchhänger. Das Schlittschuhlaufen wurde nur auf das nötigste beschränkt und so bekam man verdientermaßen den Ausgleich noch im ersten Drittel eingeschenkt.
In der Drittelpause wurden anscheinend die richtigen Worte gefunden und die Little Sharks aus Kempten konnten das Tempo erheblich steigern und den Vorsprung uneinholbar auf 1:8 erhöhen. Es wurde ab Drittel zwei auch sehr schön kombiniert und man sah einige schöne Spielzüge die dann auch präzise zu Ende gespielt wurden.
Fazit: Ohne die nötige Laufbereitschaft und den Willen hart zu arbeiten wird man sich in jedem Eishockeyspiel schwer tun. Die gezeigte Überheblichkeit einiger Spieler wurde im ersten Drittel auch prompt bestraft.

 

VORSCHAU

U17

Samstag 23.11.2019 um 17.30 Uhr gegen Amberg.
Samstag 30.11.2019 um 17.30 Uhr in Sonthofen gegen SG INZELL/TROSTBERG

 

U15

Sonntag 24.11.2019 um 16.45 Uhr in Königsbrunn
Freitag 29.11.2019 um 19.00 Uhr gegen EV PFRONTEN

 

U13

Samstag 23.11.2019 um 11.00 Uhr gegen EV LINDAU

 

 

 

UNSER NACHWUCHS

LITTLE SHARKS NEWS

NACHBERICHTE

U13  SG Pfronten/Füssen – ESC Kempten 4:6

In einem sehr guten Spiel konnten die Little Sharks aus Kempten mit einem 4:6 Sieg in Pfronten die drei Punkt an die Iller holen.
Nach dem Führungstreffer der SG Pfronten/Füssen kamen die Kemptener Jungs immer besser in das Spiel und konnten den verdienten Ausgleich erzielen.
Ein erneuter Rückstand brachte die Kemptener Mannschaft auch nicht aus dem Tritt und erneut  konnte der Ausgleich umgehend erzielt werden.
Die Mannschaft der Little Sharks hat dieses Mal nur kurz den Faden verloren und konnte daraufhin das Tempo weiter steigern und das Ergebnis in die Höhe schrauben. Kempten führte bereits mit 3:6 als fünf Minuten vor Schluss doch noch das 4:6 fiel. Die Jungs spielten das Ergebnis danach sehr souverän herunter und konnten die Punkte entführen. Gratulation an die ganze Mannschaft
Fazit:
Die Vorgaben der Kemptener Trainer werden immer besser umgesetzt und jetzt muss man es noch schaffen über sechzig Minuten konstant das Tempo hoch zu halten. Bericht: Michael Bühler

 

 

U9 mit starker Leistung und vielen Neuzugängen

Mit nicht weniger als 6 neuen Kids aus der Laufschule startete die U9 in ihre Turnierserie. Und die Kleinsten der Sharks machten Ihre Sache richtig gut. Vor allem kämpferisch konnten die Kemptener überzeugen und holten sich am Ende den 3. Platz in Sonthofen. Das erste Spiel des Tages ging direkt gegen die starken Hausherren, die sich am Ende auch als Turniersieger Durchsetzten. Mit 2-1 endete eine
spannende Partie für Sonthofen.
Dabei hatte Kempten mit etwas mehr Glück im Abschluss durchaus Chancen auf einen Sieg. Zu erwähnen ist aber auch die gute Stimmung in der Halle, wurden die Gastgeber doch vom Fanclub der Oberliga-Mannschaft angefeuert. Auch für die Little Sharks ein cooles Erlebnis!
Im 2. Vergleich gegen Lindau entwickelte sich ein munteres Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Immer wieder erspielte sich die U9 gute Möglichkeiten, allerdings fehlte auch in diesem Spiel das nötige
Glück. Lindau zeigte sich etwas Kaltschnäuziger und gewann das Spiel mit 5-2.
Der Knoten platzte dann aber Endgültig im letzten Spiel gegen Pfronten. Der ESC gewann mit 6-3 und sicherte sich mit diesem Ergebnis den 3. Platz im Turnier. Damit belohnten sich die Jungs und Mädels für einen guten Auftritt und sorgten damit bei Eltern und Trainer für zufriedene Gesichter!
Besonders erfreulich war die Tatsache dass sich auch die „neuen“ Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. So darf es weitergehen!! Bericht: Andreas Becherer

 

VORBERICHTE

 

Die Nachwuchsteams der  Kemptener sind am Wochenende wie folgt gefordert:

 

Die U 17  SG Kempten/Sonthofen tritt am Sonntag um 17.°° beim ESV Türkheim an.

 

Am Samstag um 11.°° empfängt die U 15 den Augsburger e.V. II.

 

Eine halbe Stunde früher, also ebenfalls am Samstag  um 10.30 steht die U13 erneut beim EV Pfronten auf dem Eis, erst vor einer Woche gab es dort einen 6:4 Sieg für die Little Sharks.