NATIONALTORHÜTERIN VERSTÄRKT DIE SHARKS

NATIONALTORHÜTERIN VERSTÄRKT DIE SHARKS

Jennifer Harß kommt vom Ligakonkurrent Königsbrunn zum ESC Kempten

 

Heim ins Allgäu, so könnte das Motto der gebürtigen Füssenerin heißen.

Pfronten, Memmingen und Sonthofen, waren die Stationen der 32 jährigen, bevor sie für zwei Jahre nach zu den Pinguinen auf das Lechfeld wechselte. Herauszuheben aus ihrer schon langen und erfolgreichen Karriere ist sicherlich die Saison 2013/14 in der sie mit dem ERC Sonthofen den Aufstieg aus der Bayernliga in die Oberliga schaffte. Damals bildete sie mit dem heutigen sportlichen Leiter des EV Füssen, Thomas Zellhuber, den starken Rückhalt im Tor. Bis 2018 stand sie dann auch in der Oberligatruppe der schwarz-gelben im Kasten und zeigte ihre große Klasse. Nicht umsonst ist sie seit Jahre fester Bestandteil der deutschen Damen Nationalmannschaft und hat seit der Jungend schon über 100 mal das deutsche Trikot getragen.

Bei den Verantwortlichen des Aufsteigers ist man entsprechend glücklich über die Neuverpflichtung. Mit Jenny haben wir eine Top Verpflichtung, sie wird mit Danny Schubert ein starkes Team im Tor bilden. Dies ist in der Bayernliga absolut wichtig und mit ihrer Routine wird sie uns mit Sicherheit helfen eine gute Saison zu spielen. Wir freuen uns sehr, die Position mit so einer erfahrenen Spielerin besetzten zu können.

 Herzlich Willkommen bei den Sharks und viel Erfolg Jenny.

FABIAN SCHÜTZE UND ALEXANDER HENKEL VERLASSEN DIE SHARKS

FABIAN SCHÜTZE UND ALEXANDER HENKEL VERLASSEN DIE SHARKS

Torhüter und Verteidiger stehen nicht mehr im Kader des ESC Kempten

 

3 Jahre hatte Schütze inzwischen das Tor der Sharks gehütet, nach dem Bayernligaaufstieg mit dem EV Füssen wechselte der gebürtige Immenstädter 2017 an die Iller. Nachdem ihm, auch durch seine starken Leistungen in der Aufstiegsrunde und den Playoffs erneut der Aufstieg in die Bayernliga gelang kam der erst 23 jährige nun mit dem Wunsch den Verein zu wechseln auf die Verantwortlichen zu.

 

Noch länger, nämlich seit 2015 war der 27jährige Henkel fester Bestandteil der Kemptener Defensive. Damals kam der gebürtige Sonthofener aus der Oberliga von seinem Heimatverein, den Bulls zu den Sharks. Besonders erfolgreich war er in der Saison 18/19 als er für einen Verteidiger starke 19 Scorerpunkte einheimste und auch seine Offensivqualitäten zeigte. Auch er verlässt den Verein auf eigenen Wunsch  und schließt sich, wie auch Fabian Schütze einem anderen Verein an.

 

Die Sharks bedanken sich bei beiden für die gezeigten Leistungen und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute.

DIE JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER SHARKS

DIE JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER SHARKS

Eishockey ist wieder Stadtgespräch in Kempten

Der ESC Kempten blickt auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück. 

Und auch finanziell ist beim Bayernliga-Aufsteiger alles gut gegangen.

Eine besondere Außnahmesituation in welcher wir uns alle gerade befinden, erfordert besondere Maßnahmen. So wird es dieses Jahr keine traditionelle Jahreshauptversammlung für die Mitglieder des ESC Kempten im Mai geben. Stattdessen wurde gemeinsam mit unserem Partner Allgäuer Zeitung auf das durchaus erfolgreiche Jahr zurückgeblickt. Wer diesen ausführlichen Bericht nicht schon gestern in der Zeitung begutachten konnte, hat nun hier die Möglichkeit dazu! 

Der ESC Kempten hat in der vergangenen Saison viele neue Fans dazugewonnen.
Die Bilanz der Verantwortlichen fällt daher positiv aus.  (Bild: Ralf Lienert)

NATIONALTORHÜTERIN VERSTÄRKT DIE SHARKS

ERSTER NEUZUGANG DER SHARKS IST EIN RÜCKKEHRER

Fabian Gmeinder kehrt von Pfronten zurück zum ESC Kempten

 

Der jetzt 25 jährige wurde beim EV Pfronten ausgebildet und spielte dort auch bis zu seinem ersten Wechsel nach Kempten 2018. Nach nur einer Saison an der Iller wechselte der Angreifer jedoch zurück zu den Falcons.

Trainer Carsten Gosdeck: „Ich wollte Fabian bereits vor der letzten Saison hier in Kempten behalten, aber aus beruflichen Gründen wechselte er zurück zu seinem Heimatverein. Jetzt bin ich froh das es dieses Jahr mit seiner Verpflichtung geklappt hat. Ich konnte ihn ja in der letzten Saison einige Male beobachten und mich von seinen Stärken überzeugen. Spieler mit seiner Schnelligkeit und seinem Kampfgeist können wir in Kempten immer gebrauchen.“

Nun wechselt Gmeinder nach einem Jahr beim sportlichen Landesligaabsteiger Pfronten zurück zum zukünftigen Bayernligisten nach Kempten wo er dann mit der Nummer 74 auflaufen wird.

Wir wünschen Dir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison Fabian.

NATIONALTORHÜTERIN VERSTÄRKT DIE SHARKS

DER DAUERBRENNER DER SHARKS MACHT WEITER

Alexander von Sigriz greift auch in der Bayernliga für die Sharks an

 

Auch wenn sich der inzwischen 38-jährige Routinier offen hält als sogenannter Zwei Wege Spieler gegebenenfalls in der 1 B der Kemptener aufzulaufen so will er es doch nochmal wissen.

Zu lange hat er mit seinen Sharks darum gekämpft den Sprung in die Bayernliga zu schaffen und nun will er den Lohn der Arbeit auch ernten. Weit über 500 Spiele im Dress der Kemptener hat er inzwischen absolviert, bereits in der vorletzten Saison wurde er mit einem Trikot mit der Nummer 500 dafür vom Vorstand geehrt. Alex ist ein Dauerbrenner der immer weiter macht. Er ist fit und gibt Jahr für Jahr alles für seinen Heimatverein. Gerade in den letzten Jahren hat er was die Fitness betrifft nochmal zugelegt und kann, vor allem auch durch seine große Erfahrung, durchaus mit den jüngeren im Team mithalten.Auch im letzten Winter überzeugte er mit seinen Leistungen. Alleine in der Aufstiegsrunde, wenn es darauf ankommt sein Können auszuspielen überzeugte er mit 8 Scorerpunkten in den wichtigsten Spielen der Saison. Er ist der Spieler der dahin geht wo es weh tut, vor dem Tor Räume schafft, Schüsse abfälscht, Verteidiger aus dem Weg räumt und dem Torwart die Sicht nimmt.

Wir wünschen Dir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison Alex.

NATIONALTORHÜTERIN VERSTÄRKT DIE SHARKS

SCHLÜSSELSPIELER VERLÄNGERT BEI DEN SHARKS

Nikolas Oppenberger bleibt beim ESC Kempten

 

Recht schnell waren sich die Verantwortlichen in Kempten mit ihrem Topstürmer einig.

Mit Oppenberger bleibt einer der wichtigsten Bausteine des Bayernliga Aufstiegs bei seinem Heimatverein. Bereits 2017 hatte er auch mit dem EV Füssen den Sprung von der Landesliga in die Bayernliga geschafft. Und sowohl dort wie auch in Bayreuth, Miesbach, Memmingen und Lindau hat der inzwischen 31jährige reichlich Erfahrung in Bayerns höchster Spielklasse gesammelt. Zudem lief er für die Deggendorfer Fire bereits in der Oberliga auf. Er wird also auch in der neuen Saison einer der Leistungsträger sein und zudem als Vorbild für die jungen Spieler fungieren.

Sein Trainer Carsten Gosdeck freut sich natürlich sehr über die Verlängerung: „Nikki ist ein wichtiger Baustein in unserer Mannschaft. Er gibt immer alles und geht oft über seine Leistungsgrenzen. Ich kenne kaum einen Spieler mit solchem Willen und so einer Einsatzbereitschaft. Er ist eine absolute Leitfigur und ein Vorbild im Kemptener Eishockey“.

Wir freuen uns sehr auf bevorstehende Bayernligasaison mit unserer Nummer 10!

FABIAN SCHÜTZE UND ALEXANDER HENKEL VERLASSEN DIE SHARKS

6 ABGÄNGE BEI DEN SHARKS

ESC Kempten muss in der neuen Saison auf einige Spieler verzichten.

 

Mit einigen Tagen Abstand nach dem Saisonende begannen für Coach Carsten Gosdeck unmittelbar die Gespräche mit den Spielern der letzten Saison sowie mit potentiellen Neuzugängen.

Inzwischen ist bekannt wer den Verein verlassen wird. Christoph Meier, Philipp Stalla und Patrick Weigant schließen sich anderen Vereinen an. Ebenfalls nicht mehr im Kader steht Alessandro Feldmeier, der künftig in Regensburg studiert und somit nicht mehr zur Verfügung steht. Und auch Kristaps Millers sowie Daniel Jun laufen nicht mehr im Trikot der Sharks auf. Jun hatte seine aktive Laufbahn eigentlich schon beendet, entschied sich aber im Winter dafür, den personell gebeutelten Sharks für den Rest der Saison auszuhelfen. Zukünftig wird er sich wieder um sein DNL Team in Kaufbeuren kümmern.

Der ESC Kempten bedankt sich bei allen Abgängen für den Einsatz in den letzten Jahren und wünscht für die Zukunft alles Gute.

DER KAPITÄN BLEIBT DEN SHARKS

DER KAPITÄN BLEIBT DEN SHARKS

Eugen Scheffer geht mit gutem Beispiel voran und verlängert als einer der Ersten beim ESC Kempten

 

Zufrieden zeigt sich damit auch Coach Carsten Gosdeck: „ Mit Eugen haben wir ein Kemptener Urgestein weiter an uns gebunden. Er ist ein Spieler der das Herz am rechten Fleck hat und immer alles für seinen Verein gibt, Er ist auf dem Eis, in der Kabine und bei den Fans eine absolute Identifikationsfigur und durch seine menschliche Art in der Mannschaft angesehen.

 

Damit geht der Kemptener bereits in seine elfte Spielzeit im Dress der Sharks. Und mit erst 29 Jahren ist er gerade im besten Eishockeyalter, hat also noch vieles vor sich. Scheffer ist der Typ Verteidiger den jeder gerne in der eigenen Mannschaft, nicht aber als Gegner hat. Hart und kompromisslos, dabei aber doch meistens fair, stellt er die gegnerischen Stürmer immer wieder vor Probleme. Und auch offensiv hat er seine Qualitäten, wenn er sich in den Angriff mit einschaltet wird es gerne gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Nicht umsonst wurde er von den Fans nach der abgelaufenen Spielzeit bei der Wahl zum besten Spieler der Saison hinter Michel Maaßen und Markus Vaitl auf Platz drei gewählt.

Das unterstreicht seinen Stellenwert beim neuen Bayernligisten von der Iller.

 

EIN PAAR WORTE UNSERER NUMMER 69

 

🥅 S H A R K S N E W S 🥅❗️ EIN PAAR WORTE UNSERER # 69 ❗️Eugen Scheffer geht mit gutem Beispiel voran und verlängert als einer der Ersten beim ESC Kempten und möchte unbedingt noch ein paar Worte an Euch los werden 👏Wir freuen uns jetzt schon auf eine Geile neue Spielzeit mit Dir Eugen!Bleibt alle Gesund und ein schönes Wochenende!UNSERE STADT UNSER VEREINUNSERE LEIDENSCHAFTEIN GEMEINSAMES ZIEL#unserestadt#unserverein#unsereleidenschaft#eingemeinsamesziel#missionbayernliga2020geschafft#zusammen#esckemptensharks #sharkshockey #bayernhockey #kempten #allgäu #bayern #hockeytime #sport #eishockey #landesliga #bayernliga

Gepostet von ESC Kempten - Sharks am Samstag, 18. April 2020
GAME WORN JERSEY VERKAUF

GAME WORN JERSEY VERKAUF

AUFGEPASST SHARKSFANS 

 

SICHERT EUCH JETZT EUER GAME WORN JERSEY

der letzten Landesliga Saison für nur 50,- €uro und erhaltet dazu noch ein limitiertes Aufstiegsshirt dazu!

Sendet uns einfach eine E-Mail an info@esc-kempten.de mit Eurem Wunschtrikot (Heim oder Auswärts und Trikotnummer bzw. Spielername) und gibt uns eine Größenangabe für das Shirt und wir werden uns unverzüglich mit Euch in Verbindung setzen!

Nur so lange der Vorrat reicht!
(Wer zuerst kommt malt zuerst)

JETZT ZUGREIFEN

 

Bleibt zu Hause und Gesund

EURE SHARKS FAMILIE

 

UNSERE STADT
UNSER VEREIN
UNSERE LEIDENSCHAFT
EIN GEMEINSAMES ZIEL

BAYERNLIGA WIR KOMMEN!

BAYERNLIGA WIR KOMMEN!

BEV trifft Entscheidung zur Ligeneinteilung 2020/2021

 

Sharks bekommen das Startrecht in der Bayernliga


In einer Email des bayerischen Eissportverbandes wurden die Verantwortlichen des ESC Kempten heute darüber informiert das sie in der kommenden Saison in der Bayernliga antreten dürfen. Aufgrund der Corona Pandemie musste die sportliche Saison vor 3 Wochen abrupt beendet werden ohne dass es sportlicheAufsteiger gab. Lediglich ein Sieg gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm hatte noch gefehlt um den Aufstieg zu schaffen. Aber wie man heute bezüglich der Ausbreitung der Viruserkrankung weiß war die Entscheidung der Verbände absolut richtig. Inzwischen hat der Verband getagt und bezüglich der Ligeneinteilung eine Entscheidung getroffen. Mit Buchloe, Kempten, Ulm/Neu-Ulm und Amberg bekommen die ersten vier der Aufstiegsrunde das Startrecht in der Bayernliga. Bedingung dafür ist die Erfüllung des 5 Stufen Programms des Verbandes. Darin werden Mannschaften in vorgegebenen Nachwuchsklassen, Laufschule, Trainingszeiten und Möglichkeiten, Laufschule und weitere Aktivitäten im Nachwuchs gefordert. Diese erfüllt der ESC so, dass einem Start in der anvisierten Liga nichts mehr im Wege stehen dürfte.

Nachdem beim Verband und den bestehenden Vereinen der Bayernliga bereits in den letzten Jahren eine Aufstockung von 14 auf 16 Mannschaften diskutiert wurde setzt der BEV dies nunum.

Und auch die Entscheidung um die bayerische Landesligameisterschaft wurde getroffen. Da hier ebenfalls keine Spiele mehr stattfinden konnten ist der erste der Aufstiegsrunde, der ESV Buchloe, erneut Meister. Die Sharks sichern sich durch den zweiten Platz somit die Vizemeisterschaft.

In den nächsten Tagen werden wir wie, wie gewohnt, über die weiteren Vorgänge und Neuigkeiten wie Ab oder Zugänge in formieren. Bis dahin, bleibt gesund und passt auf Euch auf.