OFFENSIVPOWER FUER DIE SHARKS

OFFENSIVPOWER FUER DIE SHARKS

Kanadischer Stuermer Leiter kommt ins Allgaeu.

Lang ist die Liste kanadischer Spieler die zu Zeiten der EAK für Furore im Kemptener Eisstadion sorgten. Claude Morin, Joe Hayse, Eric Nadeau sind nur einige der Namen, die den Fans noch heute geläufig sind.

Der ESC hatte mit seinen Kontingentspielern von jenseits des Teiches bis jetzt noch nicht ganz so viel Glück, James Newby, Corey Pawley oder Samuel St.Amour konnten die in sie gesetzten Hoffnungen nicht zu 100% erfüllen.

Dies soll sich nun ändern, mit dem 25 jährigen Colton Leiter kommt ein hoffnungsvoller Spieler nach Deutschland und ins Allgäu.

Erste Europaerfahrung konnte er in der letzten Saison bereits in Schweden sammeln, in Deutschland hat er bis jetzt noch nie gespielt.

Ausgebildet wurde er in seiner Heimatstadt Edmonton, in der seit einigen Jahren Leon Draisaitl für Furore bei den Oilers in der NHL sorgt. Ins Seniorenhockey stieg er dann in Spruce Grove, einem Vorort Edmontons ein, hier verbrachte er drei Spielzeiten. Nach vier Jahre in Alaska in Fairbanks dann vor der letzten Saison der Wechsel nach Visby/Roma in die dritte schwedische Liga wo er sowohl als Center wie auch in der Defensive eingesetzt wurde.

Trainer Carsten Gosdeck ist optimistisch was den Rechtsschützen betrifft:“ Ich habe mich ausführlich über ihn informiert, seinen Werdegang verfolgt und auch einige Videos studiert. Mit Colton bekommen wir einen spielstarken 2 Wege Spieler der auch gut nach hinten arbeitet und sogar Verteidiger spielen kann. Er ist läuferisch stark und hat ein gutes Auge.“

Wir freuen uns auf die kommende Saison mit Dir Colton! 

Herzlich willkommen und viel Erfolg im Allgäu.

VIDEOBOOTSCHAFT

NAECHSTE PERSONALIE FIX UND NEWS ZUR ZUSCHAUERFRAGE

NAECHSTE PERSONALIE FIX UND NEWS ZUR ZUSCHAUERFRAGE

Naechste Personalie bei den Sharks unter Dach und Fach
Auch in das Thema Zuschauer kommt beim ESC Kempten Bewegung

Gerade mal 23 Jahre alt ist der Deutsch-Slowake Adam Suchomer.

Eigentlich bereits in der letzten Saison als Neuzugang gemeldet kam der Stürmer noch gar nicht zum Einsatz als die Saison abgebrochen wurde. In der kommenden Spielzeit soll er nun den Angriff der Sharks verstärken und von Beginn an dabei sein. Trotz seiner jungen Jahre bringt der gebürtige Germeringer bereits ausreichend Erfahrung mit, so das die Verantwortlichen in Kempten durchaus positiv gestimmt sind. Auflaufen wird er bei den Sharks mit der # 25.

Viel Erfolg und eine gute Saison in Kempten Adam.

 

Auch im Bezug auf die Zuschauerfrage tut sich nun einiges.

Viele Vereine haben den Vorverkauf ihrer Dauerkarten bereits gestartet und geben auch mögliche Besucherzahlen an. In Kempten hat man sich dazu entschieden hiermit zu warten bis zuverlässige Zahlen und die Genehmigung der Behörden vorliegen. Aufgrund der letzten Änderungen in den Aussagen bezüglich Sportveranstaltungen mit Zuschauern wird es zum Ende dieser Woche ein Gespräch zwischen dem Vorstand des ESC und den Verantwortlichen der Stadt Kempten geben.Hier werden die aktuellen Möglichkeiten unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben aus dem Infektionsschutzgesetz berücksichtigt, ebenso wie das Hygienekonzept in der ABW Arena.

Danach wird es die lang erwarteten Informationen zu erlaubten Zuschauerzahlen sowie zum Dauerkartenverkauf geben.

SHARKS HALTEN NAECHSTEN STUERMER

SHARKS HALTEN NAECHSTEN STUERMER

Auch Anton Zimmer bleibt beim ESC Kempten

 

Nach und nach füllt sich der Kader des Bayernligisten, die freien Plätze werden immer weniger.

Nun hat also mit dem 27jährigen ein Stürmer mit viel Talent aber auch schon einiges an Erfahrung aus der Oberliga verlängert. Er war vor der letzten Saison mit vielen Vorschusslorbeeren an die Iller gewechselt, gilt er doch als beständiger Scorer und Knipser der weiß wo das Tor steht. Möglich gemacht hat die Vertragsverlängerung freudiger weise auch ein Partner des ESC Kempten. Anton hat mit Frau und Kind bereits eine kleine Familie und war auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Diesen hat er nun bei der Adula Klinik gefunden, die ihm ermöglicht weiterhin Eishockey auf hohem Niveau zu spielen, seine Ausbildung zu absolvieren und in Kempten heimisch zu werden. Alles positive Aspekte die auf eine erfolgreiche Saison des jungen Stürmers hoffen lassen.

Wir wünschen unserer # 71 eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

 

SHARKS VERLAENGERN IM DOPPELPACK

SHARKS VERLAENGERN IM DOPPELPACK

Fabian Gmeinder schnürt seine Schlittschuhe weiter fUEr den ESC Kempten und auch Dauerbrenner Alexander von Sigriz haengt ein Jahr dran.

 

Was wurde nicht schon alles an Daten bemüht in den letzten Jahren, welche Statistik wurde nicht durchforstet. Immer mit dem Ziel die Vertragsverlängerungen des Kemptener Dauerbrenners mit noch mehr Zahlen zu unterlegen. Pünktlich zu seinem 40sten Geburtstag in der nächsten Woche packt der Routinier nun also eine weitere Saison bei seinem Heimatverein drauf. Viele seiner langjährigen Weggefährten wie Marcus Kubena, Markus Russler, Tobias Pichler, Andreas Ziegler oder Matthias Weißschuh haben ihre Schlittschuhe längst an den berühmten Nagel gehängt, gehen Ämtern im Vorstand und den Trainerteams nach oder spielen noch in der 1b.

Aber „Sigi“ wie er im ganzen Verein nur genannt wird motiviert sich Jahr für Jahr aufs neue und tut viel dafür die notwendige Fitness für die Saison aufzubauen. Und wenn ein gewisser, 9 Jahre älterer Jaromir Jagr bei seinem Heimatverein in Kladno/Tschechien gerade für eine weitere Saison verlängert hat dürfen sich die Kemptener Fans noch auf einige Jahre mit ihrem Sigi freuen.

Ganz anders Fabian Gmeinder, der 26 jährige Stürmer hat noch viele Jahre seiner Karriere vor sich. Zum zweiten Mal war er vor der letztjährigen Bayernligasaison von seinem Heimatverein EV Pfronten an die Iller gewechselt. Wie so viele hat er durch den Abbruch aber nicht die Chance bekommen zu zeigen was in ihm steckt, kann dies aber hoffentlich in der kommenden Saison nachholen. Er gehört zu den jungen Perspektivspielern die sich unter Trainer Carsten Gosdeck und an der Seite seiner arrivierten und erfahrenen Mannschaftskameraden weiterentwickeln sollen.

Wir wünschen beide eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Verteidiger Stefan Rott wechselt zum ESC Kempten

Verteidiger Stefan Rott wechselt zum ESC Kempten

Stefan Rott wechselt zum ESC Kempten

Der 32-Jährige hat gute Gründe, künftig für den Eishockey-Bayernligisten aufzulaufen.

Den kompletten Bericht zur Neuverpflichtung gibt es bei unserem Partner Allgäuer Zeitung.

Einen Großteil der Mannschaft kennt Stefan Rott bereits

Stefan Rott kann es kaum erwarten, in Kempten loszulegen. Einen Großteil der Mannschaft hat er im Sommertraining bereits kennengelernt, einige wie Maximilian Schäffler oder Timo Schirrmacher kennt Rott aus gemeinsamen Zeiten in Kaufbeuren und Memmingen. „Am meisten freue ich mich, wieder vor Fans zu spielen“, sagt Rott.

Wir wünschen Stefan eine erfolgreiche und verletzungsfreie erste Saison bei unseren Sharks.

KADER FUELLT SICH UND KOOPERATION MIT EC. PEITING GEHT WEITER

KADER FUELLT SICH UND KOOPERATION MIT EC. PEITING GEHT WEITER

Mauro Seider verlängert bei den Sharks, auch die Kooperation mit dem EC Peiting geht ins zweite Jahr.

 

Gekommen um die Abwehr zu verstärken war der inzwischen 25jährige gebürtige Füssener. Verpflichtet wurde er aber vom Ligakonkurrenten EHC Königsbrunn. In den ersten 7 Spielen konnte die # 91 bereits andeuten was in ihm steckt. Jetzt soll er fortsetzen was in der letzten Saison begonnen hat und ein wichtiger Eckpfeiler in der Verteidigung der Illerstädter werden.

Wir wüschen Mauro eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

 

Ebenfalls in ihr zweites Jahr geht die Kooperation mit dem EC Peiting. Junge Talente aus dem Nachwuchs des „kleinen gallischen Dorfs“ haben so die Chance in der Bayernliga erstmals Luft bei den Senioren zu schnuppern. Im Gegenzug haben talentierte Spieler des ESC die Gelegenheit sich auch in der Oberliga zu präsentieren.

In den wenigen Spielen der letzten Saison konnten Dennis Krutsch, Stefan Saal, Markus Czogallik sowie Tim Mühlegger aus dem Kader der Oberbayern einige Male unter Beweis stellen das sie auch das Zeug für die Bayernliga haben.

Den umgekehrten Weg nahm Goalie Elias Fischbacher. Nach dem Saisonabbruch in der Bayernliga und der Verletzung eines Peitinger Keepers spielte er sich für den Rest der Saison fest in den Kader des Oberligisten.

Wer aus beiden Teams in der kommenden Saison jeweils auch für den Partnerverein eine Spielberechtigung erhält wird derzeit von den verantwortlichen beider Clubs festgelegt.

Bei den Sharks freut man sich über das Weiterführen der Kooperation und wünscht dem EC Peiting eine erfolgreiche Oberligasaison 21/22

NAECHSTER STUERMER BLEIBT IN KEMPTEN

NAECHSTER STUERMER BLEIBT IN KEMPTEN

Lars GrOEzinger wieder im Trikot der Sharks

 

In der letzten Saison kaum in Kempten angekommen, gerade mal 7 Punktspiele absolviert, war er auch schon wieder weg.

Aber nur leihweise half der 29jährige in der Oberliga bei den Indians in Memmingen aus. Diese mussten aufgrund einiger Verletzungen im Kader schnell reagieren und verpflichteten den gebürtigen Stuttgarter nach.

Ohne Vorbereitung mit den ambitionierten Unterallgäuern sprang er ins kalte Wasser und zeigte eine durchaus sehenswerte Saisonleistung. 19 Scorerpunkte aus 34 Spielen sind ein respektabler Wert.

Aber schon zu Beginn der letzten Spielzeit, in der Vorbereitung bei den Sharks und den Spielen bis zum Saisonabbruch zeigte er seine Klasse.

Er ist nicht der Spieler der sich mit tollen Einzelaktionen in den Mittelpunkt spielt, sondern ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler, der einen guten Blick für seine Mitspieler hat, wenn es passt aber auch selbst eiskalt abschließen kann. Durch seine Variabilität immer schwer für den Gegner auszurechnen, ist er ein wichtiger Spieler der in Kempten verlängert. Erneut eine Nachricht welche die Vorfreude auf die neue Saison steigert.

Viel Erfolg und eine verletzungsfreie neue Saison Lars.

 

AUCH MAXIMILIAN SCHAEFFLER BLEIBT AN BOARD

AUCH MAXIMILIAN SCHAEFFLER BLEIBT AN BOARD

Top StUErmer verlAEngert als nAEchstes bei den Sharks

 

Aufatmen an der Iller, mit dem inzwischen 29 Jahre alten, gebürtigen Kaufbeurer, bleibt ein wichtiger Eckpfeiler in der Offensive der Kemptener im Team.
Mit der geballten Erfahrung von über 500 Spielen in DEL & DEL2 und dazu noch Einsätze in Oberliga und Nachwuchs Nationalteams verfügt er doch über extrem viel Erfahrung. Auch er ist einer der Spieler, die in den wenigen Spielen im letzten Winter ihre Klasse noch gar nicht dauerhaft unter Beweis stellen konnten.

 

„ Max gehört zu den Jungs die in jeder Situation wissen was zu tun ist, er weiß wo das Tor steht, hat aber auch ein gutes Auge für die Mitspieler. Und er ist unheimlich wichtig für die jungen Spieler in der Mannschaft, die von seiner Erfahrung nur profitieren können. Wir werden noch viel Freude an ihm haben.“

 

Die Verantwortlichen beim ESC sind daher auch sehr begeistert über seine Vertragsverlängerung. Sie steht auch für die Kontinuität einen möglichst festen Kader für die Zukunft zu formen.

Wir wünschen unserer # 92 eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

VORBEREITUNG SAISON 2021I22

VORBEREITUNG SAISON 2021I22

Viermal daheim und einmal auswaerts

Die Kemptener Sharks präsentieren namhafte Gegner für die Saisonvorbereitung

 

Vier Oberligisten und ein Bayernligist stehen dem Team von Trainer Carsten Gosdeck zu den traditionellen Testspielen vor der zweiten, und hoffentlich ersten kompletten, Bayernligasaison gegenüber.

Saisonstart in der Kemptener ABW Arena wird am Freitag den 10.09 um 19.30 sein. Eingebettet in ein Trainingslager „dahoam“ kommen die Islanders vom EV Lindau ins Allgäu. Mit dem letztjährigen Verein von Nikolas Oppenberger wartet also gleich mal ein ordentliches Kaliber auf die Sharks.

Dies wird nicht anders sein wenn am Freitag den 17.09 um 19.30 der Kooperationspartner EC Peiting zu Gast in Kempten ist. Mit dem langjährigen Oberligist verbindet die Sharks seit der letzten Saison eine Kooperation, bei der Förderlizenzspieler sowohl in der Bayernliga wie auch in der Oberliga spielen dürfen.

Und nur 2 Tage später, Sonntags um 18.00 Uhr kommt es zum alten Duell im Allgäu wenn der EV Füssen seine Visitenkarte in Kempten abgibt. Zu diesem Traditionsderby braucht man nicht mehr viel sagen, es hat seine eigene langjährige Geschichte.

Zum vierten Heimspiel der Vorbereitung trifft man am 24.09 um 19.30 auf Ligakonkurrent EA Schongau, dies wird eine echte Standortbestimmung sein wie weit die Mannschaft schon ist. Im letzten Jahr gab es in der Vorbereitung einen Kemptener Sieg nach Penaltyschießen in Schongau.

Den Abschluss bildet dann erneut die Partie gegen einen Oberligisten, am Sonntag den 26.9 ist man um 17.00  beim HC Landsberg zu Gast, die River Kings hatten vor der letzten Saison den Sprung aus der Bayernliga in die Oberliga gewagt.

Ob und in welchem Umfang Zuschauer bei den Partien zugelassen sind ist noch immer offen, hier werden wir umgehend informieren sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

ERSTER NEUZUGANG aN BOARD

ERSTER NEUZUGANG aN BOARD

ESC Kempten verpflichtet Timo Schirrmacher

 

Mit dem 24jährigen kommt ein Stürmer mit guten Scoringqualitäten zu den Sharks.

Bei den Donau Devils aus Ulm/Neu-Ulm von denen er in seine Heimat, das Allgäu wechselt konnte er mit einem Schnitt von 1,4 Punkten pro Spiel überzeugen.

Ausgebildet in Memmingen, Kaufbeuren, Augsburg und Rosenheim, spielte er dann im Seniorenbereich zusammen mit seinem älteren Bruder Sven gemeinsam in Memmingen bei den Indians.

Seit er 2018 an die Donau wechselte fiel er in den Spielen gegen den ESC den Verantwortlichen in Kempten immer wieder positiv auf, so dass diese nun Nägel mit Köpfen machten und den Stürmer in die Allgäumetropole lotsten. Hier soll er sich nun unter Trainer Carsten Gosdeck weiter entwickeln und die Offensive variabler und gefährlicher machen.

Herzlich willkommen in der Sharks Familie Timo, und viel Erfolg.