ESC Kempten gewinnt souverän 6:2 beim EV Dingolfing

Nach dem starken Sieg vom Freitag gegen den EV Moosburg galt es für die Sharks erneut 60 Minuten konzentriert Eishockey zu spielen um wichtige Punkte mitzunehmen und den Platz unter den ersten Vieren zu festigen.

Personell konnte Carsten Gosdeck aus dem Vollen schöpfen, außer dem Langzeitverletzten Fabian Magg waren alle Leistungsträger an Bord. Ohne großes Abtasten begannen beide Teams mit viel Elan und Tempo und sofort gab es Chancen auf beiden Seiten. Den Unterschied machten die Goalies, Fabian Schütze hielt seine Mannschaft mit überragenden Saves im Spiel. Und vorne wurde getroffen, Kristaps Millers mit einem Rückhandschlenzer erzielte das 0:1. Und der starke Nikolas Oppenberger erhöhte mit einem tollen Solo auf 0:2 und von Patrick Weigant schön bedient auf 0:3. Leider mussten die Allgäuer gegen Ende des Drittels noch das 1:3 durch einen Nachschuss hinnehmen.

Und entsprechend motiviert kamen die Isar Rats aus der Kabine, drängten Kempten massiv in die Verteidigung. Lohn war der 2:3 Anschlusstreffer in der 22. Minute. Doch Kempten kämpfte sich zurück ins Spiel und kam wieder vermehrt zu Torchancen. 3 Minuten später lies Andreas Ziegler die Scheibe zur erneuten 2 Tore Führung ins Tor trudeln. Die Sharks waren nun wieder überlegen und legten nach. Alexander von Sigriz zum 2:5 und Eugen Scheffer noch kurz vor der Pause zur 2:6 Führung waren die Torschützen. Der Kapitän fälschte in Überzahl einen Kracher von Blueliner Roni Rukajärvi ins Tor ab.

Der finnische Verteidiger lieferte erneut eine überragende Partie ab, seit Wochen spielt er defensiv stark und auch nach vorne zeigt er immer wieder seine Qualität. Er ist genau die Verstärkung in der Abwehr die sich die Kemptener erhofft haben. Im letzten Abschnitt verwalteten die Sharks das Ergebnis clever, die einzelnen Chancen der Rats vereitelte Schütze souverän, vorne blieb man immer gefährlich, aber auch der zum letzten Drittel eingewechselte zweite Keeper der Hausherren hielt seinen Kasten sauber. 

Unter dem Strich eine starke Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg, der das perfekte Wochenende komplett macht. Überragend sind hierbei vor allem die 19 erzielten Treffer in zwei Spielen, bzw. 40 Tore in den ersten 6 Partien. Der absolute Spitzenwert aller Teams in der Aufstiegsrunde bis jetzt, der zeigt das die Offensive der Allgäuer super besetzt ist. Kempten setzt sich auf dem dritten Platz der Tabelle fest und reist somit am nächsten Freitag motiviert zum Zweiten, dem ERSC Amberg.

 

Statistik
EV Dingolfing – ESC Kempten: 2:6 (1:3,1:3,0:0)

Tore
0:1 Millers (Weigant,Oppenberger)(4.)
0:2 Oppenberger (11.)
0:3 Oppenberger (Weigant)(15.)
1:3 Detterer (Schickaneder,Ferstl)(16.)
2:3 Bilek (Ohr,Michel)(22.)
2:4 Ziegler (Jun,Maaßen)(26.)
2:5 Scheffer (Rukajärvi,Newhook)(35.)
2:6 Von Sigriz (Vaitl,Newhook)(39.)

Strafminuten
EV Dingolfing: 6
ESC Kempten: 2 

Zuschauer 643

 

DAS INTERVIEW MIT CARSTEN GOSDECK

 

 

🚨🦈 DAS INTERVIEW 🦈🚨MIT UNSEREM COACH CARSTEN GOSDECK NACH DEM 2:6 AUSWÄRTSSIEG GEGEN DINGOLFING!💪💪💪UNSERE STADTUNSER VEREINUNSERE LEIDENSCHAFTEIN GEMEINSAMES ZIEL#unserestadt#unserverein#unsereleidenschaft#eingemeinsamesziel#missionbayernliga2020#zusammen#esckemptensharks #sharkshockey #bayernhockey #kempten #allgäu #bayern #hockeytime #sport #eishockey #landesliga #bayernliga

Gepostet von ESC Kempten - Sharks am Sonntag, 26. Januar 2020