VORBEREITUNG SAISON 2021I22

VORBEREITUNG SAISON 2021I22

Viermal daheim und einmal auswaerts

Die Kemptener Sharks präsentieren namhafte Gegner für die Saisonvorbereitung

 

Vier Oberligisten und ein Bayernligist stehen dem Team von Trainer Carsten Gosdeck zu den traditionellen Testspielen vor der zweiten, und hoffentlich ersten kompletten, Bayernligasaison gegenüber.

Saisonstart in der Kemptener ABW Arena wird am Freitag den 10.09 um 19.30 sein. Eingebettet in ein Trainingslager „dahoam“ kommen die Islanders vom EV Lindau ins Allgäu. Mit dem letztjährigen Verein von Nikolas Oppenberger wartet also gleich mal ein ordentliches Kaliber auf die Sharks.

Dies wird nicht anders sein wenn am Freitag den 17.09 um 19.30 der Kooperationspartner EC Peiting zu Gast in Kempten ist. Mit dem langjährigen Oberligist verbindet die Sharks seit der letzten Saison eine Kooperation, bei der Förderlizenzspieler sowohl in der Bayernliga wie auch in der Oberliga spielen dürfen.

Und nur 2 Tage später, Sonntags um 18.00 Uhr kommt es zum alten Duell im Allgäu wenn der EV Füssen seine Visitenkarte in Kempten abgibt. Zu diesem Traditionsderby braucht man nicht mehr viel sagen, es hat seine eigene langjährige Geschichte.

Zum vierten Heimspiel der Vorbereitung trifft man am 24.09 um 19.30 auf Ligakonkurrent EA Schongau, dies wird eine echte Standortbestimmung sein wie weit die Mannschaft schon ist. Im letzten Jahr gab es in der Vorbereitung einen Kemptener Sieg nach Penaltyschießen in Schongau.

Den Abschluss bildet dann erneut die Partie gegen einen Oberligisten, am Sonntag den 26.9 ist man um 17.00  beim HC Landsberg zu Gast, die River Kings hatten vor der letzten Saison den Sprung aus der Bayernliga in die Oberliga gewagt.

Ob und in welchem Umfang Zuschauer bei den Partien zugelassen sind ist noch immer offen, hier werden wir umgehend informieren sobald es dazu Neuigkeiten gibt.

ERSTER NEUZUGANG aN BOARD

ERSTER NEUZUGANG aN BOARD

ESC Kempten verpflichtet Timo Schirrmacher

 

Mit dem 24jährigen kommt ein Stürmer mit guten Scoringqualitäten zu den Sharks.

Bei den Donau Devils aus Ulm/Neu-Ulm von denen er in seine Heimat, das Allgäu wechselt konnte er mit einem Schnitt von 1,4 Punkten pro Spiel überzeugen.

Ausgebildet in Memmingen, Kaufbeuren, Augsburg und Rosenheim, spielte er dann im Seniorenbereich zusammen mit seinem älteren Bruder Sven gemeinsam in Memmingen bei den Indians.

Seit er 2018 an die Donau wechselte fiel er in den Spielen gegen den ESC den Verantwortlichen in Kempten immer wieder positiv auf, so dass diese nun Nägel mit Köpfen machten und den Stürmer in die Allgäumetropole lotsten. Hier soll er sich nun unter Trainer Carsten Gosdeck weiter entwickeln und die Offensive variabler und gefährlicher machen.

Herzlich willkommen in der Sharks Familie Timo, und viel Erfolg.

 

MICHEL MAASEN KEHRT VORERST NICHT ZURUECK

MICHEL MAASEN KEHRT VORERST NICHT ZURUECK

ESC Kempten muss ohne seinen StUErmer und Publikumsliebling planen

 

Viele gute Gespräche gab es zwischen dem Stürmer und den Verantwortlichen in Kempten. Maaßen wollte auch unbedingt wieder mit den Sharks in die Saison gehen.

Allerdings konnte ihm der Verein aufgrund der unsicheren Planungslage bezüglich der kommenden Saison keine Garantie geben das diese auch komplett gespielt wird und das am Besten noch vor ausreichend Zuschauern.

Der Vorstand der Sharks will und kann nur mit den Unsicherheiten der Zukunft planen und einem Spieler deshalb keine wirtschaftliche Zusage für eine komplette Saison geben. Man hätte die #9 gerne wieder an der Iller gesehen.

Verständnis gibt es natürlich auch für Michel Maaßen der auf seine eigene Situation schauen muss und es deshalb nochmals in der Oberliga versuchen möchte, die Vereine dort können ihm die Zusage für eine ganze Saison geben.

In Kempten hofft man das er dann spätestens zur Saison 22/23 wieder im Sharks Trikot aufläuft, hat er seine privaten Wurzeln doch schließlich inzwischen im Allgäu gefunden.

 

SHARKS SPONSORENFRUEHSTUECK BEI UNSEREM PARTNER BAYERISCHER HOF

SHARKS SPONSORENFRUEHSTUECK BEI UNSEREM PARTNER BAYERISCHER HOF

SHARKS LADEN PARTNER UND SPONSOREN ZUM ERSTEN TREFFEN DER NEUEN SAISON EIN

Um die neue Saison einzuläuten und um auch die ersten Infos an unsere Partner zu verkünden hat der ESC Kempten zum Frühstück eingeladen. Vielen Dank hierfür an unseren Partner und Sponsor Bayerischer Hof. Besser kann man gar nicht in die Woche starten, als mit einem reichaltigen und ausgewogenen Frühstückbuffet.

Während dem Schlemmen wurden auch die aktuellsten Kadernews, einige Veränderungen und Renovieren besprochen. Sowie auch sämtliche mögliche Szenarien bezüglich einem Saisonverlauf mit Corona abgewägt.
Danach durfte man sich natürlich auch weiter  unterneinander austauschen und unseren Netzwerkgedanken ausleben.

Eine gelungene Veranstaltung, welche Lust auf mehr macht und vor allem auf die neue Saison macht. Vielen Dank an alle Beteiligten die dabei waren und wir freuen uns natürlich alle die es zeitlich nicht geschafft haben beim nächsten mal dann begrüßen zu dürfen. Es wird noch einige weitere Events dieser Art geben.

Vielen Dank Cornel Nägele für deine Gastfreundschaft und vor allem deine Unterstützung.
Gemeinsam werden wir die Eishockeytradition in Kempten in eine erfolgreiche Zukunft führen.

SHARKS MELDEN ABGANG UND VERLAENGERUNG

SHARKS MELDEN ABGANG UND VERLAENGERUNG

Daniel Rau bleibt an der Iller, Max Schmidle nicht mehr im Kader des ESC Kempten

 

Die Sharks bedanken sich sehr bei Max Schmidle für seinen Einsatz!
Aus persönlichen Gründen wird er leider in der kommenden Saison nicht mehr bei uns mit an Bord sein.

Verlängert hat seinen Vertrag der erfahrene Verteidiger Daniel Rau.
Mit seinem Transfer war den Verantwortlichen in Kempten vor der letzten Saison ein rechter Coup gelungen. Er hat der Abwehr deutlich mehr Stabilität gegeben. Mit starkem Stellungsspiel und seinem guten Auge für den Spielaufbau ist er ein wichtiger Baustein im Team der Sharks. Wichtig auch seine Qualitäten im Überzahlspiel. Mit Übersicht an der blauen Linie agierend und mit einem harten und platzierten Schlagschuss ausgestattet ist er immer gefährlich.

Und mit seiner Erfahrung hilft er gerade auch den jungen Spielern im Team sich weiter zu entwickeln.

Also erneut ein wichtiger Spieler im Team von Carsten Gosdeck, der an Bord bleibt, wir wünschen unserer # 22 viel Erfolg in der kommenden Saison.

 

JENNIFER HARSS BLEIBT IN KEMPTEN

JENNIFER HARSS BLEIBT IN KEMPTEN

ESC verlaengert mit seiner Nationaltorhueterin

Keeper Nr.2 ist somit fix an Bord bei den Sharks.

Ihre Stärken konnte die 33jährige in der letzten Saison nicht nur in den wenigen Begegnungen in der Bayernliga zeigen. Nach dem Abbruch der Saison  half sie bei den Damen des ECDC Memmingen aus, mit denen sie in der Frauen Bundesliga einen starken dritten Platz erreichte.

Mehr noch, als sich im Oberligateam der Indians beide Stammtorhüter verletzten, wurde die gebürtige Füssenerin auch für die Herren lizenziert. Insgesamt 12 Partien absolvierte sie, avancierte dabei auch einige Male als Matchwinner und heimste damit zurecht viel Anerkennung und Lob ein.

Beste Voraussetzungen also um in der kommenden Saison auch in Kempten wieder mit starken Leistungen zu überzeugen.

Trainer Carsten Gosdeck freut sich dementsprechend auch  über die Verlängerung seiner Torhüterin und nimmt Stellung zu Ihrer Leistung und den Einsätzen im Nationalteam.

“ Ich freue mich über die Verlängerung von Jenny, mit Ihrer jahrelanger Erfahrung aus Oberliga und Bayernliga wird sie natürlich eine Stütze unseres Teams sein. Für sie ist es auch toll regelmäßig bei der Nationalmannschaft zu sein, auch wenn das für uns als Verein bedeutet das wir auf jeden Fall ein Team aus drei Keepern brauchen um im Tor immer stark aufgestellt zu sein.

Für die nächste Saison erwarte ich mir von Ihr ähnlich starke Leistungen wie sie diese zuletzt in Memmingen gebracht hat.“

 

Wir wünschen unser # 33 eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.