ESC KEMPTEN VERPFLICHTET BAYERNLIGASTÜRMER

ESC KEMPTEN VERPFLICHTET BAYERNLIGASTÜRMER

Fabian Magg wechselt aus Schongau zu den Sharks

 

Mit dem talentierten Angreifer haben die ESC Verantwortlichen den nächsten starken Zugang für die Offensive gefunden

Begonnen hat der gebürtige Peißenberger 2006 im Nachwuchs des EC Peiting. 2011 wurde er dort Deutscher Meister mit den Junioren. Von 2012 bis 2014 war Magg dann auch in der ersten Mannschaft der Peitinger in der Oberliga aktiv. Danach wechselte er zu den Mammuts aus Schongau in die Bayernliga. Dort zeigte er sein Können und war immer einer der besten Stürmer im Team. 33 Vorlagen und 67 Tore in 145 Spielen im Dress der Mammuts zeigen das Magg durchaus als Knipser zu bezeichnen ist.

Der Trainer Carsten Gosdeck zeigt sich auf Nachfrage auch entsprechend glücklich über den Coup:

„Fabian ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler. Schon alleine seine Statistik spricht für ihn, wer bei einer Mannschaft aus der unteren Tabellenregion regelmäßig so eine Punktausbeute hat verfügt über tolle Qualitäten. Wir sind sehr froh Fabian in der Mannschaft zu haben und freuen uns auf ihn. Er wird uns auf jeden Fall weiterhelfen“

 

Herzlich willkommen in Kempten Fabian und viel Erfolg mit den Sharks

DER SPIELPLAN DER SAISON 2019/20 STEHT!

DER SPIELPLAN DER SAISON 2019/20 STEHT!

DA IST DAS DING! UNSER LANDESLIGASPIELPLAN IST NUN ENDLICH OFFIZIELL

Und eine Highlight ist auch schon fix!
Tragt Euch gleich mal alle Termin in Euren Kalender ein!
 
Vor allem aber den 29.12.2019!
Hier findet unsere zweite Auflage des HOCKEY CLASSICs statt >>> MIT 2019 Zuschauern das Jahr 2019 beenden!
Gegner wird auch hier wieder wie letztes Jahr die DEVILS aus ULM sein!
 
Wir freuen uns jetzt schon auf jeden Zuschauer, der uns dieses Jahr bei der Mission Bayernliga 2020 unterstützen wird!

SHARKS BESETZEN ZWEITE KONTIGENTSTELLE

SHARKS BESETZEN ZWEITE KONTIGENTSTELLE

Junger Kanadier verstärkt die Defensive des ESC Kempten

 

Samuel le Foll St. Amour lautet der außergewöhnlich lange Name des 21 jährigen Linksschützen.

Auf Vermittlung des ehemaligen EAK Spielers  Claude Morin, der vielen noch gut bekannt ist, wechselt St.Amour aus der International Hockey League ins Allgäu. Den Meisten dürfte diese Liga recht unbekannt sein, sie wurde erst 2017 gegründet und besteht aus den 8 Top Mannschaften von Slowenien, Kroatien und Serbien. Samuel spielte in Serbien beim HK Vojvodina. Mit 6 Toren und 5 Assists in 25 Spielen war er drittbester Scorer seiner Mannschaft. 59 Strafminuten belegen das er auch über die nötige Härte verfügt die ein Verteidiger benötigt. Mit 1,96 hat St. Amour natürlich auch ein Gardemaß für einen Verteidiger und gerade auf seine körperliche Präsenz setzten die Sharks Verantwortlichen.

In Kanada durchlief der in Montreal geborene Verteidiger die Jugendmannschaften bevor er in der QCHL einer regionalen Hockeyliga in Quebec spielte. Mannschaftskamerad war dort Samuel Payeur, der vor einem Jahr zum EV Füssen wechselte und dort sofort zu einem der Top Stürmer der Bayernliga avancierte. Beweis genug für die Qualität dieser kanadischen Liga. Mit seinen erst 21 Jahren steht auch er für die konsequente Verjüngung des Sharks Kaders. Wie die Fans dann seinen langen Namen rufen wenn er seine  Treffer erzielt wird mit Spannung zu erwarten sein.

 

Mit der Besetzung der zweiten Kontingentspielerstelle ist nun auch klar, das nach David Hornak, der ja bereits in Hassfurt gemeldet ist, auch Adrian Kastel-Dahl in der kommenden Saison nicht mehr bei den Sharks spielen wird.

 

Herzlich willkommen bei den Sharks Samuel und viel Erfolg in Kempten.

Im Video seht Ihr auch schon die ersten Grußworte unseres neuen Verteidigers!

 

VIDEOINTERVIEW MIT UNSEREM COACH

VIDEOINTERVIEW MIT UNSEREM COACH

Unser neuer Headcoach Carsten Gosdeck hat sich mit unserem Stadionsprecher in der Kabine zu einem kleinen Interview getroffen und gibt einen Ausblick auf die kommende Saison und wie er sich in Kempten schon eingelebt hat!

SHARKS TV INTERVIEW CARSTEN GOSDECK

UNSER ERSTES VIDEO MIT UNSEREM NEUEN HEADCOACH CARSTEN GOSDECK GIBT EUCH EINEN KLEINEN AUSBLICK ZUR KOMMENDEN SAISON #einestadt#einverein#zusammen#eingemeinsamesziel#missionbayernliga2020#esckemptensharks #sharkshockey #bayernhockey #kempten #allgäu #bayern #hockeytime #sport #eishockey #landesliga #bayernliga

Gepostet von ESC Kempten - Sharks am Dienstag, 6. August 2019

WEIGANT BLEIBT AN BOARD

WEIGANT BLEIBT AN BOARD

ROUTINIER VERLÄNGERT SEINEN VERTRAG BEI DEN SHARKS

Wir haben mit Patrick Weigant einen unserer fleißigsten Punktesammler der vergangenen Saison für ein weiteres Jahr an uns binden können!

Der 32-jährige, der 2017 vom ECDC Memmingen zu den Sharks kam, gilt als wichtiger Führungsspieler im Team um Coach Carsten Gosdeck. „Ich musste nicht lange überlegen, denn ich fühle mich wohl in Kempten“, meint er.

Der Stürmer erzielte in den vergangenen beiden Jahren in bislang 60 Punktspieleinsätzen (in Haupt- und Aufstiegsrunde) insgesamt 46 Tore und bereitete 57 weitere Treffer seines Teams vor. Dass es am Ende im Frühjahr 2019 auch im zweiten Anlauf nicht zum Bayerliga-Aufstieg mit den Kemptenern gereicht hat, ist für Weigant nun zusätzliche Motivation. „Ich will in meinem dritten Jahr beim ESC endlich mit diesem Vereien zusammen das große Ziel erreichen und nach oben“, meint er.

Der 32-Jährige, der im Nachwuchs des Ausburger EV groß geworden ist, lobt das Umfeld des ESC Kempten in den höchsten Tönen. „Hier passt einfach alles. Das fängt bei den Mitspieler im TEam an und reicht über die tolle Arbeit der Vorstände und Verantwortlichen, bis zu unseren großartigen Fans“, sagt Weigant!

Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mit unserer Nummer 24!

(Bericht Allgäuer Zeitung 01.08.2019)

SHARKS DEFENSIVE FAST KOMPLETT

SHARKS DEFENSIVE FAST KOMPLETT

Mit Gregor Stein bleibt der inzwischen siebte Verteidiger beim ESC Kempten

 

Nach der Zusage des Kapitäns der letzten beiden Jahre gibt es nun nur noch einen freien Platz in der Abwehr der Kemptener.

Der gebürtige Freiburger bringt mit seinen inzwischen 30 Jahren reichlich Erfahrung auf das Kemptener Eis. Von der U 16 bis zur U 20 durchlief er alle Nationalmannschaften, Von 2010 bis 2017 war er durchgängig in der Oberliga und DEL2 aktiv. Bei seinem Engagement in Dresden traf er auch erstmals auf seinen neuen Coach Carsten Gosdeck, der dort gemeinsam mit ihm für die Eislöwen auflief und ihn in guter Erinnerung behalten hat. Dementsprechend positiv äußert er sich auch zu seinem Verteidiger: “Ich habe mit Gregor bereits in Dresden zusammengespielt. Er ist groß und kräftig, und hat für einen Abwehrspieler eine gute Statur. Von ihm erwarte ich dass er einer der besten Verteidiger der Liga wird. Und damit meine ich gar nicht unbedingt die Punkteausbeute, Mit seiner Physis und seiner Leistung  kann und muss er Spiele entscheiden, dazu kommt seine Spielstärke, sein gutes Auge im Spielaufbau und seine Schussstärke. Ich wollte ihn unbedingt in der Mannschaft behalten, von ihm erwarte und verspreche ich mir sehr viel, ich bin mir sicher dass er nochmal einen Sprung nach vorne machen wird.“

Aber auch in Sachen Punkteausbeute hat Stein in den letzten beiden Spielzeiten bei den Sharks kräftig zugeschlagen, 41 Punkte aus 52 Spielen sind ein für einen Verteidiger bemerkenswerter Wert. Er wird sicher einer der Schlüsselspieler wenn es darum geht die Saison sportlich erfolgreich abzuschließen, das Rüstzeug dazu hat er allemal.

Viel Erfolg und alles Gute für Dein drittes Jahr in Kempten Gregor!

Seid Ihr schon gespannt wer den letzten Platz in unserer Defensive einnehmen wird?
Die Auflösung gibt es bald 😉